Respekt


Respekt

Philosophieren und Ethisches Lernen

Buch-Cover: Respekt 1
Brüning, Barbara (Hrsg.) (2012–2013): Respekt. Arbeitsbuch für Ethik, Werte und Normen und Praktische Philosophie, für die Jahrgangsstufen 5/6, 7/8 und 9/10, je Arbeitsbuch und Handreichung mit Kopiervorlagen und CD-ROM, Berlin.
Von Judith Furrer Villa

Jugendliche da abholen, wo sie stehen

Auf den ersten Blick wirkt die Lehrmittelreihe «Respekt» ein bisschen wie eine Illustrierte; viele Bilder, Comics, Zeichnungen und gut strukturierte Texte in Sprechblasen oder Kästchen. Diese adressatengerechte Gestaltung ist kein leeres Versprechen: Auch die Inhalte sind der Lebenswelt der Jugendlichen entnommen. Schnell wird klar; mit dieser Lehrmittelreihe sollen die Jugendlichen da abgeholt werden, wo sie stehen.

Identifikation ermöglicht vertiefte Auseinandersetzung

Entlang der fünf Themenbereiche «Ich», «Gemeinschaft», «Natur und Technik», «Religionen» und «Medien» stossen alle drei Bände der Lehrmittelreihe in altersgerechter Weise Auseinandersetzungen mit verschiedenen Fragestellungen an. Sehr oft stehen dabei Erzählungen, Zeitungsberichte oder Lebensgeschichten im Zentrum. Diese verleihen den Themen, an denen gearbeitet werden soll, ein Gesicht und lassen sie sehr konkret werden. So eröffnen sich den Schülerinnen und Schülern Identifikationsmöglichkeiten und ein sehr unmittelbarer Zugang zu den verschiedenen Problematiken. Ausserdem liefert das Lehrmittel jeweils Fragen zum Weiterdenken sowie Kopiervorlagen für den Unterrichtseinsatz.

Inhaltliche Auseinandersetzungen und Methodenkompetenz

Neben dem Lernen an Themen und Inhalten legt die Lehrmittelreihe grossen Wert auf die Vermittlung von Methodenkompetenz. So wird beispielsweise bei den weiterführenden Fragen viel Wert darauf gelegt, dass die Schülerinnen und Schüler sich zu einem Thema eine eigene Meinung bilden und diese auch argumentativ vertreten können. Zudem werden konkrete Methoden vermittelt, wie an bestimmte Fragen und Probleme heranzugehen ist. So werden Grundsätze zum Führen von schwierigen Diskussionen, Denkschritte zum Umgang mit Dilemmata oder Übungen zur Schulung der eigenen Wahrnehmung aufgezeigt.

Artikelnachweis
Furrer-Villa, Judith (2016): Respekt. Philosophieren und Ethisches Lernen, in: erg.ch – Materialien zum Fach Ethik, Religionen, Gemeinschaft (Online-Publikation), www.ethik-religionen-gemeinschaft.ch/furrer-respekt/

Über Judith Furrer Villa

Judith Furrer Villa, Primarlehrerin und katholische Theologin, ist Leiterin der Fachstelle Religionspädagogik der römisch-katholischen Kirche im Kanton Bern.