Religion (terra cognita 28)


Religion (terra cognita 28)

Ein Themenheft zur Religion in der säkularisierten Gesellschaft

Terra_cognita_28
Religion (terra cognita. Schweizer Zeitschrift zu Integration und Migration, No. 28/2016, hrsg. v. der Schweizerischen Migrationskommission EKM), Wabern, www.terra-cognita.ch/fileadmin/ user_upload/terracognita/documents/ Terra_cognita_28.pdf
Von Johannes Rudolf Kilchsperger


Die Schweizer Zeitschrift zu Integration und Migration trägt den vielsagenden Titel «terra cognita». Die Fachzeitschrift der Eidgenössischen Migrationskommission ist im Gratisabo oder auch als pdf-Datei im Netz leicht greifbar. Die Frühlings-Ausgabe des letzten Jahres zum Stichwort Religion verdient besondere Beachtung, da sie geradezu ein praktisches Handbuch zum Thema Religion und Religionen in der Schweiz geworden ist.

Allein schon das Editorial von Simone Prodolliet, der Sekretärin der eidgenössischen Kommission für Ausländerfragen, zeigt, wie überlegt die von kompetenten Autorinnen und Autoren verfassten Beiträge zusammengestellt sind: Hier wird adäquate Wahrnehmung von Aspekten und Problemlagen unter sachlich fundierten Fragestellungen angeboten. Damit werden die Möglichkeiten der Religionswissenschaft über den bloss akademischen Diskurs hinaus ergiebig genutzt. Dem mag der biographisch-narrative Abriss von Lukas Bärfuss zum Schweizer «Bibelgürtel» keinen Abbruch tun. Er verstärkt vielmehr das Anliegen, religionsbezogene Ausführungen konsequent zu kontextualisieren. Dies gilt insbesondere auch für Martin Baumanns Darstellung der Einwanderungsgeschichten von Religionen und Religionsgemeinschaften, trifft aber auch auf den Artikel «Judentum im Wandel» von Jacques Picard zu.

Die Kontexte werden auch durch Gespräche mit kompetenten Angehörigen und Vertreterinnen religiöser Gemeinschaften betont. Da wird zum Beispiel das Bedürfnis der zweiten Generation nach Verwendung deutscher Sprache – oder auch der herkömmlichen Volkssprache – in rituellen Zusammenhängen angesprochen. Mit Grund werden Entwicklungen in der katholischen Migrantenseelsorge behandelt oder Heilungsvorstellungen und Heilverfahren von Migranten diskutiert. Aber auch an Säkularisierungsprozesse unter den Bedingungen der Migration wird in Form von Porträts als «Recht, auch keine Religion zu haben» erinnert. Dass von der Spurensuche nach dem Islam auf einem Zürcher Stadtrundgang in französischer Sprache berichtet wird, ist ein hübsches Detail.

Das Heft scheut nicht vor Grundfragen wie Religionsfreiheit, Laïcité, Integration und dergleichen zurück, bezieht sie jedoch erfrischend anschaulich auf aktuelle Kontexte. Man kann diese Publikation allen, die sich für Religionen in der Schweiz interessieren, nur empfehlen, auch für die Verwendung in der Ausbildung.

Artikelnachweis
Kilchsperger, Johannes Rudolf (2017): Rez. Religion (terra cognita 28), in: erg.ch – Materialien zum Fach Ethik, Religionen, Gemeinschaft (Online-Publikation), www.ethik-religionen-gemeinschaft.ch/kilchsperger-religion-terra-cognita-28/

Kommentar verfassen