Die grossen Fragen des Lebens


Die grossen Fragen des Lebens

Philosophieren mit fünf kurzen Animationsfilmen

DVD-Cover: Die grossen Fragen des Lebens
Die grossen Fragen des Lebens, DVD mit fünf Kurzfilmen, je 4–5′ bzw. 8–10′ (Langversion), Arbeitsmaterialien und Gesprächsanregungen, Deutschland 2015.
Von Judith Furrer Villa

Von der Geschichte zu den grossen Fragen

Am Anfang der fünf kurzen Animationsfilme steht jeweils eine einfache Geschichte. Zum Beispiel: Dave sticht mit seinem Holzschiff «Theseus» in See. Unterwegs nimmt das Schiff immer wieder Schaden, so dass im Laufe der Zeit immer mehr Holzteile durch stabile Metallteile ersetzt werden müssen, bis irgendwann die ganze Theseus aus Metall besteht …

Doch die Geschichten sind nur Aufhänger. Sie dienen dazu, Kinder an die «grossen Fragen des Lebens» heran zu führen: Jetzt wo die ganze «Theseus» aus Metall besteht, ist das nun immer noch das gleiche Schiff? Handelt es sich immer noch um die Theseus? Und wie ist das bei uns Menschen? Unser Körper verändert sich ja auch im Laufe der Zeit. Sind wir immer noch die gleichen wie damals, als wir geboren wurden? Wodurch bin ich «ich»? In jeweils gleicher methodischer Weise sprechen die weiteren Kurzfilme die folgenden Themenbereiche an: Wem gehört die Erde? Warum soll man gut handeln? Was ist gerecht? Bin ich für meine Handlungen verantwortlich?

Von den Fragen zu philosophischen Kompetenzen

Neben den fünf Kurzfilmen bietet die DVD eine Reihe von Zusatzmaterialien. Die Arbeitsblätter im DVD-ROM-Teil führen die Schülerinnen und Schüler Schritt für Schritt an die in den Kurzfilmen gestellten Fragen heran und tragen auf diese Weise dazu bei, Kompetenzen im Bereich Meinungsbildung und Argumentieren aufzubauen und zu stärken. Ausserdem bietet die DVD zu jedem Kurzfilm je eine Langversion mit Ausschnitten aus Diskussionen mit Schülerinnen und Schülern, was die Möglichkeit eröffnet, Argumentationen und Dialoge selber zum Unterrichtsgegenstand zu machen.

Einsatz im interdisziplinären Unterricht

Alle Filmausschnitte sind auf der DVD in einer deutschen und einer englischen Version verfügbar, so dass sich diese auch in einem interdisziplinären Unterricht Englisch-Philosophie-Ethik einsetzen lassen.

Artikelnachweis
Furrer-Villa, Judith (2016): Die grossen Fragen des Lebens. Philosophieren mit fünf kurzen Animationsfilmen, in: erg.ch – Materialien zum Fach Ethik, Religionen, Gemeinschaft (Online-Publikation), www.ethik-religionen-gemeinschaft.ch/furrer-die-grossen-fragen/

Über Judith Furrer Villa

Judith Furrer Villa, Primarlehrerin und katholische Theologin, ist Leiterin der Fachstelle Religionspädagogik der römisch-katholischen Kirche im Kanton Bern.